Land- und  Forstwirtschaft

In der Landwirtschaft ist regelmäßige Kalkung essentiell. Dabei werden dem Boden wichtige Nährstoffe (Calcium, Magnesium) zugeführt. Des Weiteren werden durch Kalk schädliche Säuren neutralisiert, Humus wird wieder aufgebaut und die Fruchtbarkeit steigt.

  • Branntkalk gekörnt 0-3 mm

    Düngemittel für die Land- und Forstwirtschaft zur Bodenlockerung und Strukturstabilisierung.
  • Branntkalk gekörnt 1,2-3 mm

    Düngemittel für die Land- und Forstwirtschaft für den Obst- und Weinbau.
  • Branntkalk gekörnt 3-8 mm

    Düngemittel für die Land- und Forstwirtschaft, speziell bei schweren Ackerböden zur Bodenlockerung und Strukturstabilisierung.
  • Kalkhydrat

    Einsatz im Stallbereich, z.B. als Basis für Kalkanstriche.
  • Mischkalk

    Universalkalk zur Erhaltungskalkung auf allen Böden mit ausreichender Magnesiumversorgung einsetzbar.
  • Mischkalk mit S

    Universalkalk zur Erhaltungskalkung auf allen Böden mit ausreichender Magnesiumversorgung einsetzbar.
  • Güllekalk

    Zur Erhaltungskalkung und pH-Wert Regulierung aller leichten Ackerböden, sowie Grünland- und Almflächen.
  • Stallkalk

    Fein vermahlener Kalkstein für den Einsatz im Stallbereich.
  • Kohlensaurer Kalk

    Zur pH-Wert Pufferung auf leichten, stark versauerten Ackerstandorten, zur Gründland- und Teichkalkung.
  • Kohlensaurer Kalk feucht

    Zur pH-Wert Regulierung kalkbedürftiger, leichter Ackerböden sowie Grünland- und Almflächen.
  • Kohlensaurer Kalk feucht mit S

    Zur pH-Wert Regulierung kalkbedürftiger, leichter Ackerböden sowie Grünland- und Almflächen.